Europa

Porto und das Douro Tal

sunset, Porto, Portugal, view

Porto und Umgebung bieten eine Vielzahl an verschiedenen Aktivitäten, die für einen kurzen Wochenendtrip perfekt geeignet sind. Entweder schlendert man durch die Pflasterstein Gehwege in der Altstadt, genießt die Sonnenstrahlen in einer der zahlreichen Bars oder erkundet das Douro Tal.

Porto – eine der ältesten Städte in Europa
Douro River, Porto, bridge
Overlooking the Douro river

Als wir in Porto ankamen nahmen wir direkt den Zug zu einem der großen Plätze und checkten in ein Hostel ein. Danach benutzten wir in Porto keine anderen öffentlichen Verkehrsmittel mehr. Denn das tolle in Porto ist, dass man als Tourist praktisch alle wichtigen Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen kann. So hat man die Möglichkeit die engen und verwinkelten Straßen im Vorbeigehen zu erkunden. Obwohl nur ca. 237,000 Menschen in der Stadt leben, gibt es mehr als genug schöne Orte und Sehenswürdigkeiten.

Eines der Highlights sind sicherlich die Kellereien, die den speziellen Port Wein herstellen. Diese findet man direkt am südlichen Ufer des Flusses mit großen Namensschildern auf den Dächern. Diese Kellereien bieten täglich bezahlbare Touren an die nicht nur für Wein Sommeliers, sondern auch für den Durchschnittsbürger sehr interessant sind. Man erhält einen Einblick in die Weinproduktion, die Geschichte des Port Weins und darf natürlich auch an der anschließenden Weinprobe teilnehmen. Zusätzlich kommt man in den Genuss von traditionell portugiesischer Musik, gespielt von einer kleinen Band in einem beleuchteten Gewölbekeller.

Außerdem sollte eine Bootsfahrt auf dem Douro gemacht werden und das Nachtleben bei einem Pub Crawl genossen werden. Während beidem lernt man viel über die portugiesische Kultur. Speziell bei dem frühen Pub Crawl, der um Mitternacht beginnt, bekommt man einen Einblick in die Offenheit der Portugiesen und die Lebensqualität, die Porto bietet. Deswegen war der Pub Crawl sicherlich auch ein Highlight des Trips für uns.

ROAD TRIP Durch den Norden von Portugal

Nicht nur Porto an sich, sondern auch die Umgebung bietet viel Sehenswertes, wie zum Beispiel eine Vielzahl an Stränden, Kultur und abwechslungsreicher Landschaft. Am besten erkundet man die Region mit dem Auto, da öffentliche Verkehrsmittel einem nicht die Freiheit eines Roadtrips geben können. Mit unserem Mietwagen sind wir direkt in den Norden zur spanischen Grenze gefahren.

Hier gilt das Motto „der Weg ist das Ziel”, da die Strecke landschaftlich wunderschön ist. Auf dem Weg liegt Viana do Castelo, eine kleine Küstenstadt mit einer schönen Aussichtsplattform und viel Geschichte. Ein kurzer Stopp dort ist definitv zu empfehlen! Wenn man ankommt, am besten direkt hoch auf den kleinen Berg fahren und die Panorama Aussicht genießen.

THE DUORO Tal

Auf dem Weg zurück Richtung Süden, verbrachten wir im Douro Tal die letzte Nacht vor dem Rückflug von Porto nach Stuttgart.

Das Tal existiert interessanterweise nur wegen der Douro, dem drittlängsten Fluss der iberischen Halbinsel. Der ca. 900 Kilometer lange Fluss erstreckt sich von Nordspanien, der Provinz Soria, bis hin nach Porto, wo er in den Atlantik mündet. Da der Fluss für fruchtbares Land in der Umgebung sorgt, hat es sich als perfekten Ort für Urlaub und Weinproduktion herausgestellt.

winery, portugal, Porto
Traditional Portuguese music in the cellar of a winery

Das besondere Tal ist bekannt für guten Wein und die weitgehende Landschaft. Wenn man mit einem relativ geringen Budget reist, sollte man außerhalb der Hauptsaison (Mai-Oktober) reisen. Wir waren Ende Februar dort,  hatten aber trotzdem tolles Wetter und um die 15 Grad. Außerdem findet man während dieser Zeit sehr billige Hotelangebote. Überraschenderweise fanden wir ein Doppelzimmer in einem brandneuem 4-Sterne-Hotel für unter 60 Euro inklusive Frühstücksbuffet. Wenn man intensiv sucht, findet man solche Angebote in der gleichen Zeit wieder.

Zu empfehlen ist ein Wochenendtrip oder sogar eine ganze Woche Urlaub in der Region. Es gibt dort wirklich sehr viele schöne Ecken zu besichtigen, nicht nur die aus diesem Blog. Der Entspannungsfaktor kommt natürlich auch nicht zu kurz im idyllischen Douro Tal. Die gesamte Zeit in der Umgebung von Porto hat uns so gut gefallen, dass wir im kommenden Jahr direkt wieder hinfliegen.

sunset, Porto, Portugal, view
Porto at sunset
TRAVEL TIPpS:
  • Nimm am eine Pub Crawl teil
  • Laufe auf der großen Brücke in Porto (Ponte Dom Luís) während dem Sonnenuntergang – ein fantastischer Ausblick
  • Probiere traditionell portugiesische Küche
  • Wenn du an der Küste entlang fährst, stoppe an einer der Strandbars und genieß das entspannte Leben dort bei strahlender Sonne.
  • Schau nach billigen Flügen von Easyjet oder anderen Airlines (besonders wenn du von Stuttgart aus fliegst). Diese findet man meist Ende Februar oder Anfang März.

 

Schreibe einen Kommentar