Reisetipps – Packliste 2018

Du kennst es – jedes mal bevor es los geht kommt man ins Grübeln und fragt sich was soll ich eigentlich mitnehmen…? Uns ging es anfangs auch immer so, doch das packen ist zur Routine geworden und wir haben befolgen eine Packliste in der alles Wichtige drin ist.

Willst du in Zukunft auf nichts mehr vergessen, dann lese weiter!

Da wir schon selbst viele Fehler gemacht haben, möchten wir dir die wichtigsten Dinge unserer Packliste zeigen.

Packliste

– Reisepass:

Es ist absolut richtig zu sagen, dass dein Reisepass dein wichtigster Begleiter ist. Ohne ihn gibt es kein kommen und gehen. Daheer gehört er immer zusammen mit deinem Personalausweis in den Gepäck. Wir haben selber erfahren müssen, wie scheisse es ist, am Flughafen ohne Pass zu stehen.

Außerdem solltest du gut mit deinem Pass umgehen, daher solltesst du dich nach einer Reisepasshülle umschauen. Sonst sieht dein Pass so aus wie mein letzter.

– Kamera:

Um deinen Freunden zu zeigen was du alles erlebt hast brauchst du eine Kamera. Du wirst damit die besten Momente einfangen können und wieder mit nach Hause nehmen. Die Bilder werden deine Erzählungen gerade nur untermauern und deine Freunde begeistern.

Wir haben über die Jahre verschiedene Kameras ausprobiert und kamen zu dem Schluss dir diese für jede Reise zu empfehlen. Sie kann alles, ist aber dennoch handlich und kompakt. Die Canon M10 haben wir immer dabei.

– Air.Couch.

Was wir eigentlich immer mit auf unseren Trips dabei haben, sind air.couches. Anfangs haben wir sie eigentlich nur für uns bestellt, aber Freunde haben uns gefragt, wo sie welche bekommen können und wir haben ein paar bestellt. 

Egal ob am Strand, Stadtpark oder auf der Terrasse. Mit der air.couch. hast du dein Wohnzimmer praktisch immer dabei. Dazu passt sie locker ins Handgepäck und ist sehr leicht.  

 


– Notizbuch: 

Es mag vielleicht altmodisch klingen, aber ein Notizbuch und ein Stift gehören auf jede Reise mit. Fasse dir immer kurz die Ereignisse eines Tages zusammen. Notiere dir etwas zu deiner Unterkunft, zu den Leuten die du kennengelernt hast, neue Wörter die du in einer fremden Sprache gelernt hast und vieles mehr. 

– Zahlungsmittel

Was immer wichtig ist, sind Zahlungsmittel in lokaler Währung. Bei unseren ersten Reisen in ferne Länder hatten wir das finanzielle nicht im Griff. Wir haben entweder Geld in Deutschland gewechselt oder mit einer normalen EC/Kreditkarte im Ausland gezahlt. Es gibt aber viel bessere & günstigere Alternativen. Kostenlos abheben, bezahlen im Ausland ohne Zusatzkosten ? Das geht!

– Steckdosenadapter

Leider gibt es bis heute keinen international einheitlichen Standard an Steckdosen. Um unangenehme Probleme bei der Reise zu vermeiden, leg dir am besten einen Universalstecker an. Glaube uns, es wird sich für dich lohnen! Vor allem bei Reisen in verschiedene Länder musst du häufig aufpassen, denn es gibt national Unterschiede! Also vereinfache dein Leben mit einem Universalstecker.